Hier finden Sie die jeweils aktuellen Bestimmungen und Richtlinen für die zulässige Verwendung unserer Dienstleistungen und die zulässigen Inhalte auf unseren ServerSystemen. Diese sind absolut bindend für alle Kunden und wir bedanken uns bereits jetzt bei Ihnen für deren Einhaltung.

Dieses Dokument enthält Richtlinien und zugelassene Verwendungszwecke für die WEBMACHINE ServerSysteme und alle sonstigen von WEBMACHINE angebotenen Dienst-Leistungen und ist untrennbarer Bestandteil des mit unseren Kunden abgeschlossenen Vertrages.

Allgemeines:

Das Internet ist eine freiwillige Verbindung von Benutzern zum Zwecke gegenseitigen Austausches von Informationen und Daten. Zur Zeit gibt es im Internet keine übergeordnete Instanz, die für die Einhaltung von Regeln, Grundsätzen und Handlungsweisen bei der Verwendung des Internet oder der damit zugängigen Informationen und Daten zuständig ist.

Um das Vertragsverhältnis zwischen WEBMACHINE und unseren Kunden zu erleichtern, werden hier im Interesse beider Vertragspartner die akzeptierten Regeln und Bestimmungen bei der Verwendung unserer Dienstleistungen im Internet festgehalten.

In diesem Sinne akzeptieren beide Parteien folgende Bedingungen:

Die Regeln der zulässigen Verwendung der WebMachine Internet-Dienstleistungen

  1. Verantwortung und Respekt

    Das Internet ist ein Netzwerk, gedacht zur Benutzung durch reife, erwachsene Menschen. Der Kunde versteht dieses Prinzip und verpflichtet sich, zu jeder Zeit mit Respekt, Höflichkeit und mit Verantwortungsbewußtsein zu handeln und die Interessen und Rechte anderer Internet -Benutzer zu achten. Diese generelle Richtlinie beinhaltet unter anderem auch die folgenden Verpflichtungen:

    1. die Kenntnis des Internets
      Der Kunde bestätigt, daß er ein Grundwissen über das Internet und die Art, wie dieses funktionert, hat.

    2. unzulaessige Verwendung
      Der Kunde wird jede Zuwiderhandlung gegen allgemein anerkannte Regeln des Internet unterlassen, so unterlaesst er z.B. Massen -Emailsendungen, Massen Werbeemails, illegales Kopieren von Software, Mail Bombardments oder andere Arten von Versuchen, die Verwendung oder den Zugang zum Internet durch andere Benutzer zu verhindern, Zugang zu Daten und Diensten anderer Benutzer zu erhalten und alle Versuche, die Sicherheit des und im Internet zu beeinträchtigen.

    3. Beachtung der rechtlichen Bestimmungen
      Der Kunde versichert, daß seine Verwendung des Internet immer mit allen anwendbaren rechtlichen und gesetzlichen Bestimmungen vereinbar ist. Dies inkludiert unter anderem auch die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich der Verletzung von Copyrights, Geschäftsgeheimnissen, Eigentumsrechten und anderen geistigen Eigentumsrechten, Verleumdungen und Diffamierungen, Einbruch in die Privatsphäre anderer, Verbreitung von Unwahrheiten und Export von technischen oder militärischen Daten in verbotene Staaten.

    4. Überprüfung der Informationen
      Der Kunde ist verantwortlich für die Überprüfung und die Richtigkeit aller Informationen und Daten, die er über das Internet sendet oder empfängt.

    5. Sicherheit
      Der Kunde muß die Sicherheit seines Internetzuganges und seiner Internet-Verwendung gewährleisten und schützen. Das Haupt-Passwort muß privat und absolut vertraulich behandelt werden und darf nicht mit anderen Personen geteilt oder weitergegeben werden.

    6. Diskretion und Verständnis
      Vom Kunden wird erwartet, daß er bei der Behandlung und der Weitergabe von Informationen und Daten des Internet diskret vorgeht und speziell darauf achtet, daß Inhalt, der nur für Erwachsene gedacht ist, nicht an Minderjährige gelangen kann.

    7. Pornografie
      Auf WEBMACHINE ServerSystemen dürfen ohne Ausnahmegenehmigung keine Inhalte, Daten oder Verknüpfungen (Hyperlinks) angeboten werden, die pornografisches Material enthalten oder darauf hinweisen. Der Kunde ist im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen voll verantwortlich für eine Mißachtung dieser Regel. Eine Ausnahme wird auf Anfrage und gegen Aufpreis gewährt. Aber auch dann muss der Inhalt jedenfalls innerhalb aller anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen sein.

    8. extreme CPU -Verwendung
      WEBMACHINE Kunden ist nicht gestattet, die CPU Leistung der Webserver überdurchschnittlich auszulasten, wie dies zum Beispiel bei einigen Skripts (Chat) und WebCams der Fall ist. Eine Ausnahme wird hierfür nur bei den DSS und grösseren PSS gewährt.

    9. Weiterverkauf von WEBMACHINE -Leistungen
      Jeder Kunde kann Dienstleistungen innerhalb des eigenen ServerSystems weiterverkaufen, ist aber weiterhin voll verantwortlich für den gesamten Inhalt seines ServerSystems. Auch ist der Kunde verpflichet, auf Anfrage WebMachine den Namen und die Adresse des jeweiligen Verwenders der Dienstleistungen zu nennen. Nicht weiterverkauft werden darf ein Zugang zu den bei WEBMASCHINE vorinstallierten und/oder zur Verfügung gestellten Skripten. Es darf keine Verwendung von irgendeinem in einem ServerSystem installierten Skript (auch selbstprogrammierten) durch dritte Personen gestattet werden. Eine Ausnahme wird hierfür nur bei den DSS und grösseren PSS gewährt.

  2. Ein Verstoß gegen eine dieser Regeln kann eine sofortige, ankündigungslose Stilllegung des ServerSystems zur Folge haben. Eine Wiedereinschaltung kann erst nach Behebung des Verstosses erfolgen. Bei gröberen oder wiederholten Verstossen ist eine dauerhafte Stilllegung vorgesehen sowie ein berechtigter, vorzeitiger Kündigungsgrund des ServerSystems durch WEBMACHINE gegeben. WEBMACHINE übernimmt keinerlei Haftungen für Abschaltungen aus diesem Grund.

Copyright >>

UNTERNEHMEN

 
 

© Copyright Webmachine @ Unixsecurity GmbH
Alle Rechte vorbehalten - Impressum